GutscheinePanorama TourFacebookInstagramLinkedIn

Nachbericht
FEIERLICHE ERÖFFNUNG - REDUCE KURMITTELHAUS

Bad Tatzmannsdorf, 6. Oktober 2019. Am 6. Oktober wurde das rundum erneuerte Kurmittelhaus im REDUCE Gesundheitsresort Bad Tatzmannsdorf feierlich wiedereröffnet. Damit geht eine knapp zweijährige Bautätigkeit zu Ende. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Darüber sind sich Gäste wie Geschäftsführung und MitarbeiterInnen einig.

Das REDUCE Gesundheitsresort ist österreichweit das einzige Gesundheitszentrum, das gleich drei natürliche Heilmittel als Gesundheitsanwendungen anbietet. Der Großteil aller Therapien wird im zentralen Kurmittelhaus verabreicht, das nun modernes Ambiente und frischen Glanz ausstrahlt.

Insgesamt wurde eine Fläche von insgesamt 8500 m² - verteilt auf drei Etagen – modernisiert. Die Renovierung des Erdgeschosses war nun die letzte Bauetappe und brachte eine Erneuerung der ursprünglichen Trinkhalle, eine moderne Therapierezeption, neue Gymnastikräume und den Neubau der kompletten Unterwassertherapie mit sich. Die Streckung der Wirbelsäule im Thermalwasser (Extension) ist eine sehr wirkungsvolle Rückentherapie, die nun in diesen neuen Räumlichkeiten wieder uneingeschränkt stattfindet. Wie die Unterwassertherapie wurde auch die Moortherapie inklusive Ruheräumlichkeiten neu errichtet. Das aus dem Moorfeld gewonnene Heilmoor wird übrigens nach wie vor in der resorteigenen Moormühle zu heilenden Moorpackungen aufbereitet.

Entsprechend der Philosophie des Resorts wurde beim Bauprozess ganz besonders auf den Einsatz nachhaltiger Materialen geachtet und eine Zusammenarbeit mit Baupartnern aus der Region angestrebt. BPS Sommer und Architekt Schwarz waren mit der Planung beauftragt, ZT Guttmann koordinierte die meist regional ansässigen Bauunternehmen während der Bauphase. Darunter auch die Keramikschule aus Stoob, deren SchülerInnen bei der Errichtung einer eindrucksvollen Lehmstampfwand selbst Hand anlegten und ein einzigartiges Unikat geschaffen haben.

Glanzvolle Eröffnung

Die Feierlichkeiten fanden am 6. Oktober 2019  im bis auf den letzten Platz besetzten REDUCE Kultursaal im Beisein von zahlreichen Ehrengästen, dem Mitarbeiterteam, Kurgästen und der interessierten Ortsbevölkerung statt. Die Moderatorin Elisabeth Pauer begrüßte neben dem Vorstandsdirektor des REDUCE Gesundheitsresorts Dr. Leonhard Schneemann und dem ärztlichen Leiter Dr. Tobias Conrad u.a. LR Christian Illedits,  LR Mag. Heinrich Dorner,  BM Mag. Gert Polster, die Landtagsabgeordneten Mag. Kurt Maczek und Wolfgang Sodl, den Tourismusdirektor von Bad Tatzmannsdorf Dietmar Lindau, den Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Helmut Löffler, den Aufsichtsratsvorsitzenden Stellvertreter Mag. Andreas Eigenbauer,  Architekt DI Martin Schwartz, DI Dr. Richard Woschitz von Woschitz Engineering ZT,  den Obmann der PV Manfred Anderle und seinen Stellvertreter DI Gerald Guttmann sowie BM Ing. Walter Sommer von BPS Sommer.

Als Festredner war der Gesundheits- und Wirtschaftsjournalist Martin Rümmele mit seiner Keynote zum Thema "Die Bedeutung heilender Schätze aus der Natur" zu Gast. Die feierliche Segnung des neuen Kurmittelhauses wurde von Generalvikar Mag. Martin Korpitsch vorgenommen. Für die musikalische Untermalung sorgte die Blasmusik Oberschützen-Bad Tatzmannsdorf.

Vorstand Dr. Leonhard Schneemann:

„Die Weiterführung des laufenden Betriebes und intensive Bemühungen das Wohl der Gäste so wenig wie nur möglich zu beeinträchtigen, waren mitunter die schwierigsten Herausforderungen, die es während der Bautätigkeit zu meistern gab. Aber die Mühe hat sich gelohnt. Unser Betrieb blickt nicht nur auf eine lange Tradition zurück sondern ist nach wie vor Vorreiter in Sachen Gesundheit. Die Investitionen haben sich insgesamt auf 13,6 Millionen EURO belaufen und wir sehen mit dieser modernen Infrastruktur zuversichtlich allen Anforderungen der Zukunft entgegen.“

Landesrat Christian Illedits

„Wir müssen als Gesundheitsversorger, als ein Land, das sich der Prävention verschrieben hat. Maßnahmen und Schritte setzen, gemeinsam mit Partnern, dass man auch für die Kurgäste dementsprechende Angebote hat…Das Burgenland ist sich der Verantwortung gegenüber den Menschen bewusst und investiert beinahe 50% des gesamten Landesbudgets in Gesundheit und Soziales.“

Manfred Anderle, Obmann PV

Im Bereich Stütz- und Bewegung haben wir uns verändert, von den sogenannten Passivkuren zu Aktivkuren. Wir reden mit Menschen über gesunde Ernährung, über ganzheitliche Gesundheit, darauf muss auch das Angebot in der Kur abgestimmt werden….Wir vergeben Sterne zur Qualität unserer Vertragspartner, dieses Haus hat 5 „PV-Sterne“. Auch ist das Haus mit dem  Qualitätszertifikat Easy Living  ausgezeichnet.

Dr. Herbert Melchart, ehem. ärztlicher Leiter REDUCE Gesundheitsresort

„Gleich vorweg der Dank an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, weil wir es geschafft haben im Vollbetrieb diesen Umbau zu integrieren. Es ist uns gut gelungen, wir haben nur wenige Beschwerden entgegennehmen müssen. Danke an dieser Stelle auch an die Gäste, die uns treu geblieben sind...Der Umbau war notwendig, die Planung dazu hat bereits vor 10 Jahren begonnen. In der Kurmedizin hat sich über die Jahre einiges geändert, insofern war es gut, dass es so lange gedauert hat. Es werden heute immer mehr aktive Therapien integriert, wir bieten das Dreifache an Bewegungstherapien als noch vor einigen Jahren oder auch der Bereich der mentalen Gesundheit wurde erweitert. Darauf müssen auch die Räumlichkeiten abgestimmt werden.“

Weitere O-Töne der Ehrengäste können auf Anfrage gerne übermittelt werden.

X
AnfragenBuchen
TelefonKontaktE-Mail