BildergalerieFacebook

Naturheilschatz
Kohlensäurehaltiges Heilwasser

Das Wenige, das mich berührt

"Champagnerbad" nennen viele dieses Wohlgefühl. Das Prickeln der Bläschen des Kohlensäuremineralwasserlaufes auf der Haut. Ein Genuss – und noch dazu ein gesunder. Das Heilwasser sprudelt hier aus zwei Quellen, machte Bad Tatzmannsdorf zum mondänen Kurbad der k.u.k. Monarchie. Und ist heute wie eh und je ein Quell der Linderung. Für Menschen, die ihr Wohlbefinden zurückgewinnen. Für Menschen, die ihrer Gesundheit Gutes tun.

So Wirksam

Das Kohlendioxid des Bad Tatzmannsdorfer Heilwassers wird über die Haut vom Körper aufgenommen, wirkt durchblutungsfördernd durch Erweiterung der Blutgefäße, erreicht die Lunge und wird wieder ausgeatmet. Herz-Kreislauf-Probleme werden ebenso positiv beeinflusst wie Störungen der Blutdruck-Regulierung. Als Trinkkur hilft es bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes und bei Stoffwechselstörungen. 

Unsere Kohlensäurebäder verabreichen wir in, eigens dafür entwickelten, Edelstahlwannen. Dabei wird das Heilwasser im ursprünglichen Zustand in die Wanne geleitet und erst in dieser auf 35 bis 38 Grad erwärmt. Ein Bad im prickelndem Heilwasser ist eine sehr entspannende Therapie. Zudem können Sie dabei auch klassische Klänge und Lichtstimmung ganz nach Ihrem Geschmack auswählen.

Wenn Sie eine Moorpackung oder ein Kohlensäurebad einmal ausprobieren möchten, geht das ganz unkompliziert im Rahmen einer einmaligen Kurprobe.

zur Kurprobe

X
Anfragen / Buchen